Leseschaf: "Lest mit mir!"

(Drück mich!)

Lese ich

Höre ich

zuletzt rezensiert

(Drück mich!)

Share Buttons

Ich war dabei:

Leseschaf Archiv

[Hör-Rezi] Kein Vampir für eine Nacht von Katie Mac Allister

Kein Vampir für eine Nacht von Katie MacAlister

gelesen von Vera Teltz

ungekürtzes Hörbuch

Dauer: 10 Stunden 24 Minuten

erschienen bei audible.de am 19.11.2009

 

Bei audible kaufen

Vera Teltz als Sprecherin hat es mir angetan. Und obwohl ich den ersten Teil (Rezi) nur mit 3 Leseschafen bewertet habe, wollte ich der Serie noch eine Chance geben, und so habe ich mir Teil 2 heruntergeladen.

Allegra Telfort arbeitet für die Gesellschaft zur Erforschung des Übersinnlichen. Leider will es mit den Beschwörungen nicht so recht klappen. Weil sie fürchtet, ihren Job zu verlieren, reist Allegra nach London, um dort in den alten Häusern ihr Glück zu versuchen und die Existenz von Geistern zu beweisen. Im Traum erscheint ihr ein äußerst gut aussehender Mann, der um Hilfe bittet - doch als sie seinen Geist beschwört, erlebt sie eine unglaubliche Überraschung...

 

(Quelle: audible.de)

Allegra Telfort fand ich als Charakter spannend und facettenreich dargestellt. Stellenweise etwas zickig und tolpatischig, aber irgendwie liebenswert. Das einzige nervige fand ich, dass sie sich Christian Dante gegenüber nicht entscheiden kann, ob sie ihn will, doch nicht will, nein, doch will oder nee, lieber doch nicht....

Sehr amüsant fand ich die Geister (vorallem Antonio). Die bereits aus dem ersten Band bekannten Charaktaren (die mittlerweile schwangere Joy, die durchgeknallte Roxy...) spielen auch wieder eine Rolle. Damit wird der Faden aus dem ersten Band fortgesponnen. Trotzdem gibt es eine neue Hauptperson Allegra und deren Geschichte wird erzählt. Fand ich persönlich spannend, die Stränge des ersten Bandes wieder aufzugreifen und in eine neue Geschichte einzuweben. Das hat mir gefallen.

Vera Teltz liest auch dieses Hörbuch. Ich finde ihre Stimme sehr angenehm. Vorallem wie sie die Geister (besonders Antonio) liest, fand ich sehr amüsant. An einigen Stellen konnte sie sich beim Vorlesen das Schmunzeln wohl auch nicht verkneifen.

Alles in allem eine sehr gelungene Leistung und für mich schon Grund genug, das nächste Buch der Reihe auch wieder zu hören.

Die Geschichte hat mir auch diesmal wieder gefallen, allerdings fand ich die Leistung der Sprecherin besser als die der Autorin, deswegen gibt es auch nur 3 Leseschaf von mir für eine witzige, flüssige Geschichte, die als nebenbei Unterhaltung sehr gut geeignet ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0