Leseschaf: "Lest mit mir!"

(Drück mich!)

Lese ich

Höre ich

zuletzt rezensiert

(Drück mich!)

Share Buttons

Ich war dabei:

Leseschaf Archiv

[Rezension] Erwachen Blood Lily Chronicles Band 1 von Julie Kenner

Originaltitel: Tainted bei Ace Books 2009 erschienen

Ins Deutsche übertragen von Katrin Mrugalla und Richard Betzenbichler

Die von mir gelesene Ausgabe ist:

 

Kartoniert mit Klappe, Seiten: 368

 

ISBN: 978-3-8025-8396-4

 

Beim Verlag bestellen

 

Auch wenn mir das Cover bei diesem Buch nicht gefällt. Der Mann im Hintergrund sieht aus, als wenn er raucht, wollte ich doch mal ein Buch aus dem Bereich Urban Fanatsy lesen. Der Unterschied zu Romatic Fantasy lag wohl hautpsächlich daran, dass es hier keine richtige Liebesgeschichte .

Lily, eine ehemals einfache junge Frau, die nach dem Tod ihrer Muter und dem zunehmenden Verfall ihres Vaters Joe durch Alkoholmißbrauche, für die Familie sorgen muss. Dafür nimmt sie vieles, auch illegales, in Kauf, um ihre kleine Schwester Rose zu beschützen und versagt. Ihre Schwester wil Opfer einer Vergewaltigung und überlebt nur knapp. Beim Versuch ihre Schwester zu rächen, wird Lily selber umgebracht. Sie erwaht vollkommen orientierungs- und ahnungslos. Kurz danach darf sie erstmal gegen Dämonen kämpfen und kann knapp entkommen. Dann wird sie von Clarence aufgegriffen, der sie darüber aufklärt, dass 

 sie die "Auserwählte" ist, die die Dämonen von der Übernahme der Weltherrschaft abhalten soll, in dem sie die Neunte Pforte der Hölle schließt. Deswegen wurde sie im Körper von Alice Purdue wiedergeboren. Nun muss sie lernen Alice Leben, das sich komplett von ihrem bisherigen Leben unterscheidet, fortzuführen, ohne dass sie auffällt. Alice, eine Frau, die Freunde, eine eigene Wohnung, Geld und einen Job hat. Dieser Job für Lily-Alice in die Bar von Alice Onkel Egan. Dort begegnet  sie Deacon, einer mysteriösen und finsteren Gestalt. Beide fühlen sich sehr zu einander hingezogen.   Aber Lily bleibt misstrauisch und lässt eine Beziehung nicht zu, sonder macht sich weiter an die Lösung der ihr gestellten Aufgabe.

 

Der Schreibstil der Autorin war flüssig und ich bin schnell ins Buch gekommen. Am Anfang wirkt die Geschichte noch zäh, gewinnt aber mit jeder Seite an Tempo. Das lag für mich an der interessanten Umsetzung der Idee, mich als Leser zusammen mit Lily nach und nach die Hintergründe und Zusammenhänge entdecken zu lassen, ohne dabei langweilig zu werden. Vorallem die vielen kleinen und großen für mich teilweise äußerst überraschenden Wendungen haben mich beeindruckt.

Sobald Lily in Alice Körper steckt, verliert sie sehr schnell ihre menschliche Seite und wird zu einer skrupelosen Kampfmaschine und geht vollkommen in ihrer neuen Rolle als Dämonenjägerin aud, ohne ihr Handeln wirklich zu reflektieren. Damit bleibt sie in meinen Augen, im Gegensatz zu anderen Charakteren leider etwas oberflächlich.

Für Fans von Urban Fantasy auf alle Fälle eine Leseempfehlung.

Ich mag das Buch wegen seiner temporeichen Erzählung und überraschenden Wendungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0